Projekt „Volkshochschule für die digitalisierte Gesellschaft und Arbeitswelt der Zukunft“

Projekt „Volkshochschule für die digitalisierte Gesellschaft und Arbeitswelt der Zukunft“

Die heutige Gesellschaft ist bereits von digitalen Medien durchdrungen – die Tendenz ist eindeutig steigend. Dadurch werden digitale Kompetenzen zu wichtigen Basiskompetenzen, um eine Teilhabe aller Menschen an einer sich schnell verändernden Gesellschaft und Arbeitswelt zu ermöglichen. Für die Vermittlung, Förderung und Erweiterung dieser Kompetenzbereiche nimmt die gemeinwohlorientierte Erwachsenenbildung der Volkshochschulen in NRW eine zentrale Schlüsselrolle ein, denn sie kann die Entwicklung flächendeckender Angebote zur Vermittlung digitaler Grund- und Selbstlernkompetenzen für alle zugänglich zu machen.

Im Rahmen des Projekts „Volkshochschule für die digitalisierte Gesellschaft und Arbeitswelt der Zukunft“ möchte der Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V. mit einer mehrteiligen digitalen Workshop-Reihe schärfen, welche Potenziale die Volkshochschule für die Gesellschaft und die Arbeitswelt der Zukunft bietet, welche Angebote die Volkshochschule für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft machen kann und welche Zielvorgaben dafür bereits heute zu formulieren sind.

Im Zeitraum vom 6. September bis zum 4. Oktober 2021 fand die digitale Workshop-Reihe „Volkshochschule als kommunales Kompetenzvermittlungszentrum der Zukunft gemeinsam gestalten“ statt. Die Reihe bestand aus 5 Workshops, in denen Leiter*innen und pädagogische Mitarbeitende der nordrhein-westfälischen Volkshochschulen gemeinsam mit Expert*innen aus der Wissenschaft und Praxis die Rolle und

  • den Auftrag der Volkshochschulen als kommunale Kompetenzvermittlungszentren (neu-)definierten,
  • über gesellschaftlich relevante und beschäftigungsorientierte digitale (Grund-)Kompetenzen reflektierten,
  • Querschnittthemen und -aufgaben identifizierten
  • und konkrete, praktische Lösungen erarbeiteten, die den Bereich der Kompetenzvermittlung an Volkshochschulen künftig bereichern und stärken werden.

Die Workshop-Reihe knüpfte an die Ergebnisse der im Frühjahr durchgeführten Zukunftsdialoge zur vhs2030 an. Die im Rahmen der Workshops erarbeiteten Ergebnisse fließen in einen Aktionsplan ein, der die künftige Weiterentwicklung des Programmbereiches „Arbeit und Beruf“ sowie der Volkshochschulen als innovativen Kompetenzvermittlungszentren prägen wird.

Downloads

Ansprechpartner*innen
Anna Hutnik
Referat Digitalisierung
Diese Seite durchsuchen

Exit Notifier

Sie sind im Begriff die Seite des Landesverbandes der Volkshochschulen NRW e. V. zu verlassen. Der Landesverband der Volkshochschulen NRW e. V. macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Der Landesverband der Volkshochschulen NRW e. V. hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.

Exit Notifier

Sie sind im Begriff die Seite des Landesverbandes der Volkshochschulen NRW e. V. zu verlassen. Der Landesverband der Volkshochschulen NRW e. V. macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Der Landesverband der Volkshochschulen NRW e. V. hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.

Exit Notifier

Sie sind im Begriff die Seite des Landesverbandes der Volkshochschulen NRW e. V. zu verlassen. Der Landesverband der Volkshochschulen NRW e. V. macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Der Landesverband der Volkshochschulen NRW e. V. hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.