Sie sind hier: Home / Service / News und Meldungen

Weltalphabetisierungstag 2016

Presseerklärung zur Fachtagung „Neue Perspektiven für Alphabetisierung und Grundbildung in NRW“ am 07.09.2016 in Hamm

09.09.2016

Am 07.09.2016 kommen anlässlich des 50. Weltalphabetisierungstages Mitglieder des Alphanetz NRW, Akteure der regionalen und lokalen Netzwerke, Fachbereichs- und Kursleitungen der Weiterbildungseinrichtungen, Vertreterinnen und Vertreter der Landespolitik und -ministerien, Medienvertreterinnen und -vertreter und die interessierte Öffentlichkeit in Hamm zusammen. Über den Stand der Alphabetisierung und Grundbildung in NRW sowie über neue Perspektiven diskutieren: Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und Schirmherrin des Alphanetz NRW, Kai Sterzenbach, Geschäftsführer Lernende Region – Netzwerk Köln e.V., Dr. Sophia Schmidt, Referentin für Alphabetisierung und Grundbildung Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V. und Ralf Häder, Geschäftsleiter Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

 

Ministerin Löhrmann: „Das Alphanetz NRW und seine vielen regionalen Bündnisse sind wichtige Akteure vor Ort, die dort, wo die Menschen leben und arbeiten, für Alphabetisierung zu sensibilisieren. Wir brauchen alle gesellschaftlichen Kräfte, um unterschiedliche Zugänge zu Angeboten der Grundbildung und Alphabetisierung nutzbar und bekannt zu machen.“

 

In NRW können schätzungsweise 1,5 Mio. Menschen nicht ausreichend lesen und schreiben. Diese Zahl verdeutlicht, dass es sich hierbei nicht um ein Randphänomen handelt. Die Ursachen sind so vielfältig wie die Menschen selbst, die davon betroffen sind. Entsprechend bedarf es auf der operativen Ebene einer Vielfalt an Unterstützungsmaßnahmen, die über die klassischen Angebote von Lese- und Schreibkursen hinausgehen. Lesen und Schreiben zu können, ist der Kern von Grundbildung, zu dem weitere fachliche und fachlich übergreifende Kompetenzen hinzukommen. Deswegen können Angebote am besten mit der Hilfe von alpha-sensiblen und engagierten Netzwerkpartnern umgesetzt werden. Die lokalen und regionalen Netzwerke in NRW engagieren sich in unterschiedlicher Weise für Alphabetisierung und Grundbildung. Bereits bestehende Kooperationen werden ausgebaut, neue Partner hinzugewonnen und neue Blickwinkel aufgegriffen. Gemeinsam werden neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit entwickelt, um die Betroffenen besser zu erreichen. Volkshochschulen arbeiten mit ortsansässigen Unternehmen zusammen oder kooperieren mit der Bibliothek oder dem Sportverein vor Ort.

 

Bei der Fachtagung werden an Lernstationen Praxisbeispiele aus dem Alphanetz NRW diskutiert. Gemeinsam wird erarbeitet, was daraus für die eigene Arbeit gelernt werden kann. Durch den gemeinsamen Austausch sollen neue Perspektiven der Alphabetisierung und Grundbildung für NRW geschaffen und lokale und regionale Akteure miteinander vernetzt werden. Wir erhoffen uns, neue Formate, Lehr-/Lernmethoden sowie Inhalte zu erarbeiten und in der Weiterbildungslandschaft zu implementieren. Das Thema Netzwerke im Alphabetisierungs- und Grundbildungsbereich wird nach einem Eröffnungsimpuls durch Kai Sterzenbach, Geschäftsführer Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. anhand sechs verschiedener Themen beleuchtet:

·         Digitalisierung im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung

·         Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung

·         Neue Lernorte am Beispiel der Kooperation mit Bibliotheken

·         Grundbildung: Mehr als nur Lesen und Schreiben?

·         Arbeitsorientierte Grundbildung

·         Netzwerke nutzen

 

Weitere Informationen unter www.alphanetz-nrw.de.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Kerstin Kupka, Koordinatorin des Alphanetz NRW, zur Verfügung (Tel. 0211 542141-25 oder kupka(at)vhs-nrw.de)

 

 


Zurück zur Übersicht