Sie sind hier: Home / Service / News und Meldungen

Erstorientierungskurse (EOK) in NRW – 5. Trägerrundschreiben BAMF zur Durchführung der Erstorientierungskurse ab dem 01.07.2020

06.07.2020

Für die Wiederaufnahme und Fortführung der Erstorientierungskurse (EOK) für Asylbewerber*innen in NRW hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ergänzende Regelungen während der pandemiebedingten Einschränkungen (Einhaltung von Infektionsschutz- bzw. Hygienestandards und insbesondere die landes- und kommunalrechtlichen Auflagen) beschlossen. Die weiteren Regelungen zur Wiederaufnahme bzw. zur zukünftigen Kursdurchführung sehen wie folgt aus:


-    drei verschiedene Kursdurchführungsvarianten:

  1. Regulärer Präsenzkurs
  2. Onlinekurs
  3. Geteilter Kurs


-    eine Pandemie-Zulage pro vollständig abgeschlossenem Kurs (300UE) in Höhe von 1.800 Euro für pandemiebedingte Mehraufwände.Die Pauschale kann für alle Kurse, die nach dem 16.03.2020 neu gestartet sind bzw. künftig neu starten, beantragt werden.


Diese ergänzenden Regelungen gelten zunächst befristet bis zum 31.12.2020 und unter striktem Vorbehalt der „jeweils geltenden landesrechtlichen Vorgaben, ob und wenn ja unter welchen Bedingungen die Durchführung von Kursen rechtlich zulässig ist“.


Dateien zum Download:
Co5_Anlage_1_Ergaenzung_zum_Kurskonzept_EOK_Corona.pdf1.0 M
Co5_Fuenftes_EOK-Traegerrundschreiben_zu_Corona.pdf349 K

 


Zurück zur Übersicht