Programmbereich: Kultur - Gestalten

„Kultur ist nicht in jenem eingeengten Sinn von schönen Künstlern, Literatur und Philosophie zu verstehen, sondern als die charakteristische, spezifische Art und Weise jedes Individuums und jeder Gemeinschaft, zu denken und das Leben zu bewerkstelligen.“
(Olaf Zimmermann)

 

Grundlegende Ziele der Kulturellen Bildung sind unter anderem:

  • die Förderung gestalterischer Fähigkeiten und das Erkennen verschiedener Formen künstlerischen Ausdrucks
  • die Erweiterung kultureller und kommunikativer Kompetenzen
  • die Sensibilisierung für sozialkulturelle und interkulturelle Lebenszusammenhänge

Aufgaben, Chancen und Wirkungen der kulturellen Bildung sind eng verbunden mit den Herausforderungen, die sich in der Wissensgesellschaft stellen.

Zertifikats-Lehrgang KulturWEGE

Die Volkshochschulen haben eine gesellschaftliche, politische und gesetzlich festgeschriebene Verantwortung für die kulturelle Weiterbildung. Um dieser demokratischen Verantwortung auch in Zukunft bei sich ständig verändernden Bedingungen gerecht werden zu können und, um die Volkshochschulen im kommunalen Kontext als Kultureinrichtungen mit einer inhaltlichen Ausrichtung auf Arbeitsweltbezug, lebenslanges Lernen sowie Qualitätsentwicklung strategisch zu positionieren, werden Kursleitende aus allen Programmbereichen mit diesem Modul sensibilisiert, sich mit ihrer eigenen kulturellen Identität im Rahmen einer kulturell vielfältigen Gesellschaft, mit dem kommunalen Kulturverständnis und der Institution Volkshochschule in ihrer Bedeutung als Kultureinrichtung zu beschäftigen.

Angesichts allgemein rückläufiger Ressourcen für den Kulturbereich darf an keiner Stelle der Qualifizierung die Balance zwischen den Referenzsystemen Ökonomie und Bildung aus den Augen verloren werden.

In der Verantwortung für die kulturelle Identität einer Volkshochschule stehen neben den hauptamtlichen auch die nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer VHS. Beide müssen sich dieser Verantwortung bewusst werden und sich für die praktischen und beruflichen Konsequenzen qualifizieren.

Ziel des Lehrganges ist es, Kreativität, Engagement und Flexibilität der Kursleitenden im Rahmen von nachhaltig wirkenden Kooperationsstrukturen und im Rahmen der gemeinsam entwickelten kulturellen Identität der Volkshochschulen zu entfalten und weiter zu entwickeln.

Der Name des Moduls „Kultur-WEGE" deutet schon auf eine kreative, kommunikative und dynamische Qualifizierung hin und ist zugleich auch Programm:

  • W = Wahrnehmen
  • E = Erkennen
  • G = Gestalten
  • E = Evaluieren

 

 

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich "Kulturelle Bildung"

Trainer/-innen-Tag der VHS Bergisch Gladbach am 20. September 2014

Am 20. September 2014 veranstaltet die VHS Bergisch Gladbach erneut einen Trainertag. Unter dem Motto: „Erfolgreich lehren und lernen“ dreht sich einen ganzen Tag lang alles... mehr

EPQ ab jetzt über Moodle-Plattform des Landesverbandes

Alle Unterlagen zur EPQ finden sich nun auf der Moodle-Plattform des Landesverbands: moodle.vhs-nrw.de. Ab sofort werden alle Erneuerung über diese Plattform mitgeteilt. Die Registrierung zum... mehr

vhsBarcamp am 16. und 17. Mai 2014 in Köln

Das vhsbarcamp ist die reale Fortsetzung des großartigen virtuellen Austausches von über 700 Teilnehmern des ersten vhsMOOC. Auch beim vhsbarcamp geht es um die Weiterentwicklung von Lehren und... mehr

"Von der Aachener Madonna zu Tagtools: Lernort Museum"

am 21. März im Forum der Volkshochschule Köln im Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln mehr

Filip Dedeurwaerder-Haas
Referent

Fon 0211 542141-16
dedeurwaerder(at)vhs-nrw.de